That’s what friends are for!

Aktualisiert 29.05.2019

Am Samstag, den 18. Mai 2019, fand das internationale Chorprojekt der Semperoper Dresden einen krönenden Abschluss in der Alten Philharmonie in Wrocław (Breslau). Nach Auftritten in der Semperoper im April 2019 und in Prag in der Bethlehemskapelle am 11. Mai 2019 wurde das Programm, das die Sängerinnen und Sänger aus Polen, Deutschland und Tschechien einstudiert hatten, nun zum letzten Mal aufgeführt.

Etwa 300 Zuschauer verfolgten die Darbietung der dreisprachigen Moderationen und Songs gespannt und sangen auch zur Zugabe lautstark und mit, zu "Bruder Jakob" auf Polnisch, Tschechisch und Deutsch nämlich.

Wehmütig und mit der einen oder anderen Träne in den Augen mussten die Teilnehmer dann voneinander Abschied nehmen. Über ein halbes Jahr lang hatten sie sich immer wieder zu Proben getroffen und waren sogar in Gastfamilien untergebracht gewesen, so dass Freundschaften entstanden waren. Insgesamt waren die Schülerinnen und Schüler der DSP neun Tage während des Projekts unterwegs und können nun von und über die anderen Teilnehmer sagen: "That's what friends are for".

Projektleiter Jan-Bart deClerq von der Semperoper Dresden hatte es verstanden, die jungen Leute zu einer großartigen Leistung zu motivieren und hatte zusammen mit seiner Kollegin Corinna Stüttgen immer wieder alle Teilnehmer in deren Heimatstädten besucht und die Songs einstudiert. Nach Dresden und Breslau wurden unsere Schüler von Frau Jedermann und Herrn Kistler begleitet.

Hans Kistler