Präventionstag der DSP am 17.10.2018

Aktualisiert 19.10.2018

Prävention ist ein fester Bestandteil des Curriculums der DSP. Deshalb bemühen wir uns jedes Jahr darum, dass die Schüler durch Experten einen Einblick in verschiedene Bereiche der Prävention erhalten. Dabei arbeiten wir eng mit Polizei, Psychologin und anderen Institutionen zusammen.

Am Mittwoch, den 17.10.2018, kamen 4 Polizisten in die Schule. Sie sprachen in der 6b über Straßenverkehr und Sicherheit der Kinder auf den Straßen.

In der 7b erfuhren die Schüler über Probleme im Bereich Kriminalität. In der 8b wurde das Thema Drogenprävention und in der 9a - Hr. Doležal und 9b Legislative und Gesetzte behandelt.In der 6a hielt Frau Dr. Kiesling einen Vortrag über Cybermobbing.

In der 7a widmete sich Frau Mazel und in der 8a Frau Preckel gemeinsam mit den Schülern demselben Thema.

Im zweiten Teil der Veranstaltung gingen die Klassen 6ab bis 9ab in die Turnhalle, wo 8 Sanitäter auf uns warteten. Sie – Ärzte, Medizinstudenten und ausgebildete Sanitäter – hatten für uns 8 parallel zu absolvierende Stationen vorbereitet, wo die Schüler viel über Epilepsie, Ersticken, Verbrennung, Sturz, Gehirnschlag, Infarkt, Wiederbelebungsmaßnahmen, Blutungen und Brüche erfahren. Die Schüler konnten selbst ausprobieren, wie man in den erwähnten Krisensituationen richtig reagiert. So konnten die Teilnehmer z.B. die Herzmassage an zwei speziellen Puppen üben.

Jede Klasse absolvierte an allen Stationen, Interesse und Mitarbeit waren groß.

 

Hana Rehak