"Chemie ist, wenn's stinkt und kracht."

Aktualisiert 09.10.2018

Dieser Meinung sind Viele – und manchmal trifft es auch tatsächlich zu! Der naturwissenschaftliche Erkenntnisweg und das Experimentieren stehen natürlich im Mit-telpunkt des Chemieunterrichts.

Durch faszinierende Versuche und vor allem das Schüler-experiment lernen die Schülerinnen und Schüler naturwissenschaftliche Methoden und Denkweisen kennen. So kann nicht nur die Neugier geweckt, sondern auch die chemischen Grundlagen gelegt und das Verständnis naturwissenschaftlicher Zusammenhänge gefördert werden. Auch die Modellarbeit unterstützt die jungen Forscher und Forscherinnen optimal bei ihrem Lernprozess.

Chemie als die Wissenschaft von den Stoffen ist nicht nur für den Unterricht in der Schule von Bedeutung. Auch in unserem Alltagsleben ist die Chemie allgegenwärtig: sei es in der Kleidung, Technik, Medizin, Nahrung oder in Kosmetika sowie Waschmitteln. Die Aufgabe des Chemie­unterrichts ist es wissenschaftliche Konzepte mit alltäglichen Inhalten zu verknüpfen.

Der Chemieunterricht der Deutschen Schule Prag bietet die Möglichkeit, die Schülerinnen und Schüler aktiv in den Unterricht einzubinden. Im Anfangsunterricht bringen die Schülerinnen und Schüler viele Ideen und Vorstellungen mit. Diese gilt es im Chemieunterricht aufzu­nehmen, um das Fachwissen aufzubauen und den Forscherdrang weiter zu entwickeln. Neben Demonstrationsexperimenten führen die Schülerinnen und Schüler selbstständig Schü­lerexperimente durch, wobei nicht nur das forschend-entwickelnde Unterrichts­ver­fahren, sondern auch das kooperative Lernen im Mittelpunkt stehen.

Über den regulären Unterricht hinaus können die Schülerinnen und Schüler auch an Wett-bewerben wie der „Internationalen Chemie-Olympiade“, „Schüler experimentieren“ oder „Jugend forscht“ teilnehmen. Derartige Forscherwettbewerbe ermöglichen unter anderem die Umsetzung von Experimenten zu selbstgestellten Forscherfragen.

Um den Schülerinnen und Schülern ein ganzheitliches Bild der Chemie zu vermitteln, nutzen wir regelmäßig außerschulische Lernorte; z. B. kann eine Brauerei im Rahmen der Einheit „Alkohole – alkoholische Gärung“ oder Schülerlabore zu ausgewählten Themengebieten besucht werden.  

Im deutschsprachigen (A-Zweig) wie auch im tschechischsprachigen Zweig (B-Zweig) der Deutschen Schule Prag beginnt der Chemieunterricht in der Klasse 8 und ist dann in der Sekundarstufe I fortlaufend 2-stündig. Für die Schülerinnen und Schüler des B-Zweigs erfolgt der Unterricht in tschechischer Sprache. In der Oberstufe müssen alle Schülerinnen und Schüler mindestens zwei naturwissenschaftliche Fächer belegen. Wählen sie Chemie, erfolgt der Unterricht in der Oberstufe dreistündig und kann sowohl als mündliches als auch als schriftliches Fach im Abitur gewählt werden. Die Schülerinnen und Schüler des B-Zweigs müssen in der Oberstufe Chemie belegen. Dieser Kurs wird in tschechischer Sprache und mit zwei Wochenstunden unterrichtet.

 

Fachschaft CHEMIE